Tierärzte

Tierärzte empfehlen gesundes Futter

Ihr Hund oder Ihre Katze leidet an Ekzemen, Allergien oder entzündeten Augen? Oder an unerklärlichem Durchfall, Erbrechen oder Verstopfung?

Mittlerweile denken immer mehr Tierärzte auch in Sachen Tiernahrung um und empfehlen Ihren Patienten eine Ernährung mit naturgesundem Futter und eine professionelle Ernährungsberatung. Gerade in der Tierarztpraxis zeigt sich immer deutlicher, dass eine falsche Ernährungsweise zu gravierenden Erkrankungen führen kann. Umso wichtiger ist es, schon von Beginn an eine Ernährung für Ihr Tier zu gewährleisten, die zu einem vitalen und glücklichen Tierleben beiträgt.

Unsere individuelle Ernährungsberatung sichert uns die steigende Anerkennung der Tierärztinnen und Tierärzte, die sich für ein rundum gesundes Tierleben einsetzen. Wir sind sehr stolz darauf, immer öfter tierärztliche Empfehlung zu sein!

Bewusst füttern heißt bewusst leben

Als ganzheitlich denkende Menschen beraten wir unsere Kunden und ihre Tiere individuell im Sinne der Tiergesundheit. In den meisten Fällen raten wir in Ernährungsfragen zur Rohfütterung (BARF). BARF kann eine der besten Ernährungsmöglichkeiten für Ihr Tier sein. Beim Barfen haben Sie die volle Kontrolle darüber, dass nur von Ihnen ausgesuchte und verträgliche Rohstoffe im Futternapf landen. BARF orientiert sich am Beutetierschema, so dass einige Grundkenntnisse erforderlich sind. Richtig barfen muss aber längst nicht mehr kompliziert sein: Mit einer BARF-Beratung, guter Fachliteratur und einem korrekten BARF Plan geht Ihnen die tägliche Futter-Zusammenstellung leicht von der Hand. Richtig durchgeführt, kann BARF auch bei sehr kranken Tieren eingesetzt werden.

Überlassen Sie Ihre BARF Berechnungen nicht dem Zufall! Immer wieder überprüfen wir Barf-Futterpläne, bei denen Fehler in der Nährstoffversorgung vorliegen.

Vorteile einer Ernährungsumstellung auf artgerechtes Futter

  • Eine höhere Lebenserwartung (statistisch gesehen 2-3 Jahre länger)
  • Sie erkennen die Inhaltsstoffe eines Futters auf einen Blick
  • Keine Zusatzstoffe wie Geschmacksverstärker, synthetische Vitamine oder andere krankmachende Zusätze
  • Geringere Kotmengen durch optimale Verdauung
  • Kein schlechter Atem oder Eigengeruch
  • Vitalitätsfördernd und immunstärkend
  • Hilfe bei Allergien oder Futtermittelunverträglichkeiten

Als Alternative zur Frischfleischfütterung sind unsere vollwertigen Komplett-Menüs in Dosen eine gute Wahl, um Ihr Tier artgerecht zu füttern. Alle Rezepturen sind nach unserem BARF Prinzip aufgebaut und aus reichhaltigen Zutaten aus kontrolliert biologischer Erzeugung zusammengesetzt. TIPP: Sie können unser Dosenfutter auch bei Ausschlußdiäten einsetzen.

Warum die Pferd-Kartoffel-Diät bei Allergien oft versagt

Genau wie Menschen können Hunde und Katze auf bestimmt Nahrungsmittel unverträglich oder allergisch reagieren. Die Symptome sind vielfältig und können sich u. a. durch starken Juckreiz, chronische Ohrinfektionen oder Magen-Darm-Beschwerden äußern. Grundsätzlich kann eine Allergie bei jedem Hund oder jeder Katze auftreten.

Viele Tierärzte und Tierkliniken raten bei einer vermuteten Futtermittelallergie zu einer Elliminations- bzw. Ausschlußdiät. Während dieser Diät soll das Tier nur eine einzige Proteinquelle (Fleischsorte) und eine Kohlenhydratquelle erhalten.

Empfohlen wird in der Zeit einer Ausschlußdiät meist die Fütterung von Pferdefleisch und Kartoffeln oder auch Lammfleisch und Reis. Weit gefehlt! Was vor mehreren Jahren noch ein vernünftiger Vorschlag war, ist heute nicht immer richtig. In unserer Praxis zeigt sich immer häufiger, dass auch Pferdefleisch von vielen Hunden nicht mehr vertragen wird. Auch Kartoffeln stehen, genauso wie andere Nachtschattengewächse, immer häufiger in Verdacht, unverträglich zu sein.

Lassen Sie sich daher im Fall von Futtermittelallergien von einem Ernährungsexperten beraten und begleiten.

Foto: De Repente | shutterstock.com

0 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.